Nachdem der erste Versuch 1955/56 zum Aufstieg am SSC 49 Celle gescheitert war, wurde 1956/57 der Aufstieg von der Kreisklasse B Nord in die A - Klasse Nord geschafft. Nach dem entscheidenden Spiel in Groß - Hehlen, das mit 2:3 verloren wurde, schaffte man den Aufstieg am grünen Tisch, weil das am 01.05.1957 gegen TuS Celle II mit 1:1 ausgegangene Spiel wegen des Einsatzes eines Oberligaspielers in einen Sieg für Scheuen umgewandelt wurde.

Nach dem Aufstieg 1966/67 schaffte die I. 1968/69 den Aufstieg in die Kreisliga, wo bis zum Abstieg 1986 gespielt wurde. 1988 erfolgte der erneute Aufstieg in die Kreisliga, der wir heute noch angehören. Am 04.07.1970 wurde die I. in Garßen mit 5:1 gegen Fortuna Celle Kreispokalsieger; dieses Jahr kann man als das erfolgreichste Jahr der Mannschaft bezeichnen.

Als erster Verein standen wir dreimal hintereinander im Endspiel, leider wurden das 2. und 3. Endspiel verloren, und zwar am 11.06.1971 (Eintrachtplatz) SSV - VfL Westercelle = 1:2 und am 01.07.1972 (Eintrachtplatz) SSV - TSV Wietze = 2:3. Das vierte Kreispokalendspiel erreichten wir 1977. Das Ergebnis am 07.07.1977 (in Höfer) SSV - TuS Bergen = 0:2. Die I. wurde viermal Vizemeister der Kreisliga. 1970 und 1977 erhielt sie den Fairnesspreis der Schiri - Vereinigung Celle.

Seit Pfingsten 1979 bestand internationaler Kontakt mit dem SV Ruwaard - Oss aus den Niederlanden. Diese Freundschaft hielt bis 1986. Obwohl die I. bereits als Absteiger feststand und nur noch ein unbedeutendes Spiel in Höfer anstand, erhielten wir vom Spielausschuss keine Genehmigung zu Fahrt nach Holland. Diese völlig unverständliche Entscheidung bedeutete das Aus dieser Begegnungen. Schade darum, hatten sich doch sehr viele persönliche Freundschaften gebildet.

Die I. Herren 1953
Aufstieg 1968/69 in die Kreisliga
Kreispokalsieger am 04.07.1970